Feinwerkstatt für Holzblasinstrumente, Meisterbetrieb

„Erste-Hilfe-Kurs“ für Flötisten

Kurstermine nach Vereinbarung:

Link zum Kontaktformular

Wer kennt das nicht: Noch eine halbe Stunde bis zum Konzert und die Flöte spricht plötzlich nicht mehr an! Schuld ist häufig die Regulierung der mitgenommenen Klappen wie fis, gis und b – oder es bricht ihnen gar eine Feder ab…

Bei dem Seminar „Erste-Hilfe-Kurs für Flötisten“ lernen Sie die Regulierung zu korrigieren, eine Feder provisorisch zu ersetzen und die korrekte Demontage der Flötenmechanik, um das Rohr putzen zu können.

Die Kursdauer ist von 11-17 Uhr,  (Aus Platzgründen ist die Teilnehmerzahl auf 7 beschränkt, die Mindestanzahl beträgt 4 Teilnehmer - eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich)
Kursgebühr: 78 €, Schüler und Studenten 58 €.

Kursinhalt:

11:00 Uhr Begrüßung und Werkstattführung, Demontage der Flötenmechanik – Reihenfolge!

12:30 Putzen des Rohrs

13:30 Mittagspause

14:00 Montage der Mechanik

14:30 Ersetzten einer gebrochenen Feder durch Gummiband, Der Stimmkork, Fixieren wenn er zu locker ist- Auswirkungen einer Positionsänderung,
Ersetzten eines abgefallenen Filzes

15:00 Herstellen von Tonbandfühlern

15:30 Die Regulierung der Flöte

16:00 Kaffeepause

16:30 Flötenpolsterkunde: Welche Auswirkungen auf den Klang haben verschiedene Polster wie Straubinger, original Muramatsu, Nagahara oder klassische
Filzpolster und Beantwortung von Fragen der Kursteilnehmer

17:00 Ende des Kurses

Folgende Reparatur Werkzeuge für Holzblasinstrumente sind erhältlich: Verlängerter Schraubendreher für Flöten, Federhaken zum ein- und aushängen von Federn, Mechaniköl mit nadelfeiner Dosierspitze, Holzöl zum ölen der Innenbohrung von Holzinstrumenten