Feinwerkstatt für Holzblasinstrumente, Meisterbetrieb

Traversflöte S Koch Wien Stefan Koch

Traversflöte mit Stimmzug im Kopf, C-Fuß, zweiter F-Heber, Buchsbaumholz mit geschmiedeter Silbermechanik, Elfenbeinringe

 

 

Preis: 3900 Euro diese Flöte ist leider verkauft aber hier finden Sie eine ähnliche Traversflöte von J: Ziegler Wien

 

Stempel:

 (Habsburger Doppeladler)

S. KOCH

 

WIEN

Stefan Koch d. Ä. wurde 1772 in Veszprém in Ungarn geboren. Die Firma bestand ca 1807-1866. 1815 erhielt er Wien das Bürgerrecht und den Meisterbrief als Drechlsermeister. Nach seinem Tod 1828 führten seine Söhne Franz und Stefan d. J. den Betrieb weiter. Die Wiener Familie KOCH zählt wohl zu den herausragendsten Holzblasinstrumentenmachern in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Kochs Flöten wurden von zahlreichen zeitgenössischen Flötisten wie z.B. Fürstenau empfohlen. Vor allem bekannt und international geschätzt für seine Flöten, baute er auch Oboen, Klarinetten und Fagotte, die heute von vielen Museen und Sammlern gesucht werden.

 

Schön erhaltenes Exemplar mit originalem Etui. Filigran geschmiedete Silbermechanik, seltene Deckelform mit zwei Justageschräubchen, Substanzvoller Ton bis zum tiefen C - Momentan spielbar aber noch unrestauriert im Kaufpreis ist die sorgfältige Restaurierung inbegriffen.

 

Stimmton variabel von ca 430-443 Herz.

Weitere Informationen anfordern

 

Hier gibts weitere gebrauchte Instrumente 

unter anderem eine Richard Potter London oder eine J. Ziegler Wien  Traversflöte...

 

 

 

Traversflöte S. Koch Wien Buchsbaum Silbermechanik