Feinwerkstatt für Holzblasinstrumente, Meisterbetrieb

Piccolo Moritz Max Mönnig Leipzig Schwedlerflöte

Preis: VERKAUFT Seriennummer 1079 die Piccoloflöte ist sehr gut erhalten, das Holz ist rissfrei. Grenadillholz, geschmiedete Mechanik, original-Etui, wurde sorgfältig restauriert und neu gepolstert.

Moritz Max Mönnig (1875-1949) erlernte den Flötenbau bei seinem Vater und arbeitete dann eine Zeitlang in der Werkstatt seines älteren Bruders Otto Mönnig. Er entwickelte sich zu einem Spezialist für Querflöte.

Mit Maximilian Schwedler (Soloflötist im Gewandhausorchester Leipzig) entwickelte er die Schwedler-Mönnig-Reformflöte. Für seine Neuerungen an Flöten und Blasinstrumenten wurden ca. 22 Patente und Gebrauchsmuster eingetragen.

Die Schwedler-Mönnig-Reformflöte stellt den Höhepunkt der Entwicklung von Flöten traditioneller Bauart mit invertiert konischer Bohrung dar. Die Flöte hat eine handwerklich aufwändig gebaute Mechanik. In seltenen Fällen baute Mönnig auch Piccoli mit Reformsystem - wie es hier vorliegt.

Hier gibts weitere gebrauchte Instrumente

 

Piccolo Schwedler System, Moritz Max Mönnig Leipzig