Feinwerkstatt für Holzblasinstrumente, Meisterbetrieb

Piccolo Moritz Max Mönnig Leipzig

Preis: steht nicht mehr zur Verfügung, Neusilbermechanik, Grenadillholz, wird Generalüberholt. Das Holz ist rissfrei und sehr schön erhalten, sehr filigran gearbeitete Klappen, ein Kopfstück Holz, ein Kopfstück Neusilber, Seriennummer: 3355 40er Jahre.

Moritz Max Mönnig (1875-1949) erlernte den Flötenbau bei seinem Vater und arbeitete dann eine Zeitlang in der Werkstatt seines älteren Bruders Otto Mönnig bevor er sich selbständig machte.  Er entwickelte sich zu einem Spezialist für Querflöte - seine Holzböhmflöten sind sehr geschätzt.


 

Hier gibts weitere gebrauchte Instrumente

 

Piccoloflöte Moritz Max Mönnig